Archive for Oktober 2016

Ihre Online-Kampagne hält nicht, was Sie sich versprochen haben?

Optimieren geht immer. Wir beraten, wo und wie Sie verbessern können, worauf man achten sollte. Dann kommt auch die Performance Ihrer Kampagne wieder auf Kurs!

Unsere Erkenntnis:

“Wer nicht exakt weiß, was er will, kann nicht ernsthaft über den Erfolg seiner Online-Kampagnen sprechen!”

Basis des Erfolgs ist die Grundkonzeption. Versetzen Sie sich an den Kampagnenstart zurück und überprüfen Sie die getroffenen Entscheidungen. Welche Zielgruppen und welches Business-Ziel haben Sie? Was sind die passenden Erfolgsfaktoren? Wichtig ist auch die Authentizität der Marke bzw. des Produktes. Wenn diese fundamentalen Fragen geklärt sind: haben Sie den Mut zum Testen und Experimentieren!

5 Schritte zur Optimierung

Verschaffen Sie sich den Überblick über den aktuellen Stand Ihrer Kampagne – mit unserer 5-Punkte-Checkliste. Welche Optimierungsfelder können Sie bei Ihrem Projekt erfolgreich abhaken?

1. Klare KPIs festlegen
Definieren Sie Ihre Ziele. Eindeutig und von Anfang an! Daran bemisst sich Erfolg oder Misserfolg Ihrer Kampagne. Deshalb: realistische KPIs planen, eventuelle Hürden für die Conversion sowie Budget und Zielgruppe berücksichtigen, auf “harte” und auch auf “weiche” Erfolgsfaktoren setzen.

2. Zielgruppen kennen
Eine der Hausaufgaben: Mit Hilfe von Personas die Zielgruppe definieren, kennen lernen  und spezifische Bedürfnisse erkennen. Personas sind die typischen Nutzer, die angesprochen werden sollen – mit ihren Hobbys, Motivationen, Lebensstilen. So wird die Kampagne individuell relevant.

3. Auf die richtigen Touchpoints setzen
Wo findet die Kampagne statt? Die Customer Journey macht die Planung konkret. Sie zeigt, wo Kunden unterwegs sind, Informationen beziehen, mit wem sie Austausch haben, wann es ein Angebot leicht hat und wann es eher störend wirkt. Zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein!

4. Bessere Conversion durch optimale Gestaltung
Missverständnisse vermeiden, klare Botschaften, eindeutige Nutzerführung! Intuitive Navigation und eine verständliche Informationsarchitektur helfen, die gewünschte Interaktion auszulösen und den User zu halten. Optimieren Sie Texte, Bilder, visuelle Elemente – nützlich dabei ist das AB Testing.

5. Aufwand und Nutzen im Blick
Digitale Kommunikation macht permanente Kostentransparenz und Erfolgskontrolle möglich. Ein übersichtlich aufgebautes Kampagnentracking zeigt Ihnen, welche Maßnahme welchen Effekt hat und ist damit die Voraussetzung, um im Kampagnenverlauf zu lernen und sinnvoll zu optimieren.

Kampagnen-Optimierung ist ein kontinuierlicher Prozess.
Ein Beispiel aus unserer täglichen Praxis; aus verständlichen Gründen anonymisiert.

Erster strategischer Schritt: Nutzerbedürfnisse erkennen, definieren und mit dem Produkt und der Marke in Verbindung bringen. Ein kommunikativer Leitgedanke trifft auf das relevante Grundbedürfnis, trotz schwieriger Situation für Anleger (alt. Niedrigzinsphase) sinnvoll in Finanzprodukte zu investieren.

Nach der Definition der Touchpoints für das direkt vertriebene Online-Produkt werden die Informationen für die jeweilige Zielgruppe angepasst – um für die Conversion die bestmögliche Ausgestaltung zu finden. Es wird deshalb konsequent unterschieden zwischen Interessenten und Abschlusssuchenden. Beide Zielgruppen werden getrennt und mit unterschiedlicher Fokussierung, aber mit ähnlichen Inhalten und an unterschiedlichen Media-Touchpoints angesprochen. Botschaften und Text-/Bild-Anteile der Kampagne werden permanent getestet und nach Ergebnis angepasst. So auch die weitere Optimierungsidee über Geolocation dem User anhand lokal relevanter Inhalte eine noch leichtere Investment-Evaluation zu ermöglichen.

Ist dieser Prozess auch mit knappen Ressourcen realisierbar?

Grundsätzlich ja, denn wir arbeiten da ganz pragmatisch. Der User steht für uns immer im Mittelpunkt, ihn gilt es zu überzeugen, zu begeistern und zu konvertieren.

Die Rahmenbedingungen Ihrer Kampagne wie Budget, Zielgruppen und Zeitraum definieren dabei den Detailgrad unseres Prozesses. Mit unserer Erfahrung in digitalen Kanälen, mit Marken, Branchen und Technologien helfen wir Ihnen, das Optimum für Ihre Marke und Ihre Produkte zu erreichen. Über 20 Spezialisten aus den Bereichen Beratung, Konzeption und Kreation freuen sich auf Ihre Herausforderungen.

Carsten Prüser, geschäftsführender Gesellschafter der D&B INTERACTIVE GmbH:
“Manchmal hilft eine zweite Meinung. Ich berate Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.”
E-Mail: cp@d-b-interactive.com
Telefon: +49 69 7891 05 41

 

· · · · · · · ·

Gerade bei großen internationalen Messen ist es nicht einfach, mit einem attraktiven Info- und Serviceangebot aus der Masse hervorzustechen. Das Erfolgskriterium dabei: die Kundennähe.

Das Messeerlebnis gewinnt in dem Maße an Qualität, wie der potentielle Messestand-Besucher von der Marke, für die er sich interessiert, umsorgt und professionell betreut wird. Das beginnt schon weit vor dem eigentlichen Messebesuch.

Für unseren Kunden SEW-EURODRIVE, einen führenden Hersteller von Antriebstechnik, haben wir zur Hannover Messe einen besonderen Service geschaffen.

Im Zentrum der Multi-Channel-Kampagne stand eine dynamische Website, deren Inhalte sich über die typische User Journey für den Messe-Besucher immer wieder angepasst und verändert hat: in der Planungsphase, beim Messebesuch und in der Nachbereitung. Und zwar nicht nur nach Inhalten, sondern auch ausgerichtet auf das jeweilig bevorzugte Endgerät (Desktop bzw. Mobile).

Die Planungsphase
Die Planung erfolgt meist zeitlich weit vor der Messe. Es geht um Orientierung im Themenangebot, Reiseplanung und Terminierung von geplanten Messe-Gesprächen. Eine auf Desktopnutzung fokussierte Website lieferte hier alle relevanten und mit SEW-EURODRIVE in Verbindung stehenden Informationen sowie vordefinierte Kontaktpunkte für Gespräche. Auch die Kernthemen der Messe “Amerika” und “Industrie 4.0” wurden inspirierend mit dem Content von SEW-EURODRIVE verknüpft. Display Ads lieferten zusätzlich Traffic auf der Website.

Full Responsive Desktop Design Planungsphase:

01_Desktop

 

 

Während der Messe
Inhaltliche und räumliche Navigation ist der Erfolgsfaktor in dieser Phase. Nun hatten Live-News sowie Orientierungshilfen mehr Bedeutung – und wurden natürlich für die mobile Nutzung optimiert. Der Messebesuch selbst wurde durch einen downloadbaren Terminkalender und kostenlose Messe-Tickets unterstützt.
Auch die unterstützende Media wurde dynamisch an die Messe-Phasen angepasst. Während der Messe war OOH Media an strategischen Verkehrsknotenpunkten und auf dem Messegelände selbst die erste Wahl. Mit Hilfe eines QR Codes auf den Plakatmotiven wurde der interessierte Messebesucher direkt in das mobile Digital-Angebot von SEW-EURODRIVE gelenkt.

Full Responsive Desktop Design Messephase:

03_Desktop

 

Full Responsive Mobile Design Messephase:

03_Mobile_kurz

Die Messe Nachbereitung
Nach der Messe gilt es das Messeerlebnis zu intensivieren und zu verlängern. Der Fokus liegt jetzt wieder auf der Desktopnutzung. Die Bereitstellung der Messehighlights aus der gesamten Messezeit intensiviert das Messeerlebnis und verlängert das Angebot auch in die Zielgruppen Potentiale, die zuvor nicht erreicht wurden. Sei es, dass sie nicht an allen Messetagen zugegen waren oder die Messe vielleicht auch gar nicht besuchen konnten. Die redaktionelle Aufbereitung des Contents bestätigt die eigene Leistungsfähigkeit und Kompetenz im Gesamtkontext der Messeveranstaltung.

Diese dynamische Konzeption machte die Marke SEW-EURODRIVE während der Hannover Messe zu einem echten Messe-Partner, der eine optimale und individuelle Messeerfahrung ermöglichte – für über 14.000 SEW-EURODRIVE Messestandbesucher.

Keine Tags

PRESSEKONTAKT


    Mirjam-E. Stecker

    DAMM & BIERBAUM
    Agentur für Marketing und Kommunikation GmbH

    Hanauer Landstraße 135-137
    60314 Frankfurt

    Tel.: +49 (0) 69 / 78 91 05 - 0
    Fax: +49 (0) 69/ 78 91 265